Wie sieht heute eine Vorausverfügung aus?


Vollbezahlte Briefsendungen erhält der Versender bei Unzustellbarkeit ohne weiteres Zutun automatisch zurück. Dies gilt bundesweit und sollte durch internationale Abkommen gestützt auch weltweit funktionieren.
Anders sieht es bei portoreduzierten Massensendungen (Dialogpost) aus. Galt bis 01.07.2010 die sogenannte Vorausverfügung („Falls unzustellbar zurück an Absender“ oder ähnlich) so gilt dies sinngemäß bzw. übertragen in engl./frz. Sprache nur noch im internationalen Versand.
Sollte im nationalen Versand einer Dialogpost-Sendung bei Nicht-Zustellbarkeit einer Sendung deren stillschweigende Vernichtung ohne Information des Versenders verhindert werden, so ist zwischen Versender und DPAG rechtzeitig ein Vertrag bezüglich dem seit 01.07.2010 neu geschaffenen Angebot „Premium Adress“ zu schließen. Mittlerweile liegen hier 7 verschiedene Dienstleistungsmerkmale mit unterschiedlichen Inhalten und Gebühren vor. Die Behandlung dieser Frage würde jedoch den verfügbaren Rahmen an dieser Stelle sprengen.

Entsprechende Informationen geben wir Ihnen jedoch auf Nachfrage gerne an die Hand.

Zurück

 

Kontakt
0228/943722-24
info@prima-id.de

muscleBesondere
Stärken!

Am zentralen Standort in Wachtberg bei Bonn sind IT-Kompetenz und Digitaldruck vereinigt

Weiterlesen

  

Der Terminator!

Redundante Produktionslinien garantieren Terminsicherheit und bieten ausreichende Produktionsreserven

Weiterlesen

 






 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.